Sie sind hier: Unser Ortsverein / Bereitschaft / Bereitschaft

Helfen Sie mit!

Verstärken Sie unser Team und werden jetzt Mitglied im DRK Großauheim!

Ansprechpartner

Herr
Jens Pirling
Beisitzer

T. 06181 57 51 65
Bereitschaft@DRK-Groassauheim.de

Ansprechpartner

Herr
Sascha Haberkorn
Beisitzer
T. 06181 57 51 65
Bereitschaft@DRK-Groassauheim.de

Kontakt

DRK-Ortsverein Großauheim

Wiesenstraße 8
63457 Hanau 
T. 06181 57 51 65
F. 06181 57 51 65

info[at]DRK-Grossauheim[dot]de


Ihre Ansprechpartner finden Sie hier...

Bereitschaft

Unsere Bereitschaft besteht derzeit aus etwa 13 aktiven Helferinnen und Helfern. Sie übernehmen vielfältige Aufgaben. Neben der ständigen Aus- und Weiterbildung stehen die Helfer bei Veranstaltungen und Großereignissen als Sanitätsdienst vor Ort, um kleinere Verletzungen zu behandeln oder die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit der erweiterten Ersten Hilfe zu überbrücken.

Foto:Heck eines DRK-Fahrzeuges
Foto: DRK Großauheim

Des weiteren stellen ein Teil der Helfer die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Großauheim. Zusammen mit den Kameraden aus Nidderau und Erlensee stellen wir den 1. Betreuungszug des Main-Kinzig-Kreises, eine Facheinheit für die Betreuung von unverletzten Personen. Wir kommen z.B. bei größeren Schadenslagen oder z.B. bei einer Evakuierung zum Einsatz.

Foto: DRK Großauheim

Ausbildung

Unsere Helfer werden umfassend ausgebildet: An erster Stelle kommen die Grundsätze des Roten Kreuzes, danach folgen erstmal Grundausbildungen in den Bereichen Sanität, Technik und Sicherheit und Betreuung. Danach besteht die Möglichkeit die erworbenen Kentnisse in Fachdienstausbildungen zu intensivieren. 

Unsere Dienstabende

Freizeit mit Spaß und Sinn: Setzen auch Sie sich beim DRK Großauheim ein. Wir laden Sie herzlich ein, uns zu besuchen. Wir treffen uns alle zwei Wochen jeweils Donnerstags von 19:30 bis 22:00 Uhr, um gelerntes zu wiederholen oder uns einfach auszutauschen.

Allgemeines zur SEG (Schnelleinsatzgruppe)

Unter einer Schnelleinsatzgruppe - abgekürzt SEG - versteht man eine Gruppe aus medizinisch und/ oder technisch ausgebildeten Einsatzkräften. Diese Gruppen unterstützen den Rettungsdienst bei größeren Schadensfällen und bei einem Massenanfall von Verletzten, denn der Rettungsdienst ist primär auf Individualnotfälle ausgerichtet. So wird die Lücke zwischen Rettungsdienst und Katastrophenschutz geschlossen.

Foto: DRK Großauheim

Sanitätsdienst (Katastrophenschutz)

Der Sanitätsdienst ist ein Fachdienst des Katastrophenschutzes in Deutschland. Seine Aufgabe ist die Versorgung der Menschen bei einem Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten. Das umfasst vor allem die Schaffung von erforderlicher Infrastruktur durch Aufbau von Behandlungsplätzen und die Einrichtung von Rettungsmittelhalteplätzen. Die Einheiten des Sanitätsdienstes bestehen aus ehrenamtlichen Helfern, die für ihre Tätigkeit eine entsprechende Fachdienstausbildung absolvieren.

Der Sanitätsdienst hat innerhalb des Katastrophenschutzes die Aufgabe, bei Eintritt eines Großschadensereignisses oder dem Vorliegen einer Gefahrenlage die Menschen zu versorgen, die durch diese Situation verletzt wurden oder erkrankt sind. Unverletzt Betroffene werden dagegen vom Betreuungsdienst übernommen. Der Sanitätsdienst arbeitet eng mit dem Rettungsdienst zusammen.

zum Seitenanfang